. : der BEP

Der Bund Europäischer Pfadfinder (BEP) lebt nun seit 61 Jahren. Heute gibt es 3 Gruppen im BEP:

In jeder dieser Gruppen gibt es eine altersspezifische Aufteilung, die es ermöglicht ein angemessenes Programm zu gestalten:

Durch unsere aktive Arbeit mit europäischen Pfadfindern legen wir sehr viel Wert darauf, die Zusammenarbeit unter Jugendlichen in Europa zu verstärken. In unserem Europäischen Dachverband, der Confédération Européenne de Scoutisme (CES) sind bisher Mitgliedsbünde aus Italien, Spanien, Belgien, Niederlande, Großbritannien und Deutschland. Interesse besteht zur Zeit noch von polnischen Pfadfindern sich uns anzuschließen. Die CES wurde 1978 in Brüssel unter anderem vom BEP mitgegründet und versucht seitdem die europäische Verständigung zu fördern. Dies wird unter anderem durch die alle vier Jahre stattfindenden Eurojam's erreicht. Hier treffen sich alle Mitgliedsbünde und erleben einige sehr schöne und eindrucksvolle Tage.

Aus seiner Tradition und seiner Erfahrung heraus arbeitet der BEP auch weiterhin daran der politischen Einigung Europas ein Zusammenwachsen seiner Bewohner folgen zu lassen. Uns ist es aber nicht nur wichtig, das Miteinander in Europa zu verbessern, auch in Deutschland ist es wichtig, daß die einzelnen Bünde sich austauschen. Daher sind wir neben der CES auch Mitglied im Deutschen Pfadfinderverband e.V. (DPV).

Mit den Mitgliedsbünden des DPV finden regelmäßig Treffen statt, um die oft sehr unterschiedlichen Traditionen aller Bünde kennenzulernen. Zwar 'richten' sich alle Bünde des DPV nach den Grundgedanken von Baden Powell, dennoch ist es jedem Bund selbst überlassen, wie er diese umsetzt. Dies ist es auch, was Pfadfinderei so interessant macht: die Offenheit für Neues.

Der BEP ist in seiner Arbeit unabhängig, überparteilich und interkonfessionell.

Bund Europäischer Pfadfinder
www.bep-online.de